Mannheim: Stadt zweifelt Zensus-Ergebnis an

Mannheim erwägt eine Klage gegen das Ergebnis der Volkszählung. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz sagte, die heute veröffentlichten Zahlen lägen weit jenseits dessen, was erklärlich und vorstellbar sei. Demnach hatte die Quadratestadt Ende 2011 291.458 Einwohner. Das sind 12.000 weniger als in der Stadt gemeldet waren. „Da wir ein sehr gut gepflegtes Melderegister haben, müssen wir die Qualität der Erhebung in Frage stellen, sagt Bürgermeisterin Felicitas Kubala.
Die Einwohnerzahl von Heidelberg wird nur leicht um 1.218 nach unten korrigiert, sie beträgt laut Zensus 148.415 Personen.
Die amtliche Einwohnerzahl ist für die Städte wichtig, weil auf der Grundlage unter anderem der kommunale Finanzausgleich berechnet wird.
Auch der Rhein-Neckar- Kreis muss die Zahlen nach unten korrigieren, hier leben aktuell 524.000 Menschen, 10.000 weniger als bisher errechnet.(mf)