Mannheim: Streit um Überstunden bei Feuerwehr geht weiter/ SPD fordert Kompromiß

Im Streit um Überstunden bei der Feuerwehr fordert die Mannheimer SPD die Stadtverwaltung auf, im Rechtsstreit einzulenken. Die Stadt soll dem Vergleich des Karlsruher Verwaltungsgerichts zustimmen, so der sicherheitspolitische Sprecher der SPD Boris Weihrauch. In dem seit Jahren schwelendem Rechtsstreit geht es um Überstunden von Feuerwehrleuten, die einer Vergütung von über einer Million Euro entsprächen. Das Gericht schlug nun einen Vergleich vor, wonach etwa ein Viertel der Summe augezahlt werden soll. Die klagenden Mannheimer Feuwehrleute haben bereits Zustimmung signalisiert, die Stadtverwaltung lehnt den Vergleich aber bisher ab. feh