Mannheim: Tankstelle überfallen

Auf die Einnahmen der Esso-Tankstelle in der Feudenheimer Straße in Mannheim hatte es ein maskierter und bewaffneter Räuber am späten Samstagnachmittag abgesehen. Wie die Polizei berichtet, präsentierte sich der 1.90 Meter große Täter durchaus athletisch: er sprang über die Verkaufstheke und bedrohte die beiden Angestellten mit einem Messer. Den Griff in die Kasse erledigte er selbst. Der Unbekannte erbeutete mehrere hundert Euro Bargeld. Anschließend bediente er sich
noch in der Auslage und steckte eine Packung Zigaretten der Marke  „Pall Mal“ ein. Wie die Polizei weiter berichtet, war der Mann mit einem grünen Schal vermummt. Er flüchtete er zu Fuß in Richtung Feudenheim. Der Mann trug Jeans der Marke Hilfinger, schwarze Schuhen mit weißen  Sohlen der Marke K-Swiss und eine lange schwarze Weste. Er hatte  zur Tatzeit eine Wollmütze der Marke „Karl Kani“ auf. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief zunächst erfolglos. (mho)