Mannheim: Tödlicher Schwimmversuch

In Mannheim ist am Karfreitag-Mittag ein Schwimmer ums Leben gekommen, der den Neckar überqueren wollte. Der junge Mann war nach Polizeiangaben gemeinsam mit zwei Begleitern zum Flussufer in Nähe der Kurpfalzbrücke gegangen und dann ins Wasser gestiegen. Nach kurzer Zeit verließen ihn aber die Kräfte in dem noch sehr kalten Fluss und er ging unter. Die sofort verständigte Wasserrettung der Berufsfeuerwehr konnte den Gesuchten zwar rasch finden und gegen 13:30 Uhr auf der Neckarstadt-Seite an Land bringen. Dort könnte der Notarzt aber nur noch den Tod feststellen. Die genauen Hintergründe des Unfalls müssen noch abgeklärt werden. (BS)