[AKTUALISIERT:]Mannheim: Unfall fordert zweites Todesopfer

Aktualisiert um 21:00: Der schwere Verkehrsunfall auf der A 6 bei Mannheim-Sandhofen hat ein zweites Todesopfer gefordert. Wie die Polizei informiert, wurden außerdem weitere Verkehrsteilnehmer schwer verletzt. Unfallverursacher sei der Fahrer eines  Sattelschlepper gewesen, der auf ein Stauende zwischen dem Autobahndreieck Viernheim und der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen auffuhr. Insgesamt neun Fahrzeuge waren nach Angaben des Polizeisprechers in den Unfall verwickelt, neben dem Lkw noch acht Autos. Weitere Einzelheiten zu der Massenkarambolage lagen noch nicht vor. Die Ermittlungen dauerten an, sagte der Sprecher.

Aktualisiert um 19:10 Uhr: Nach dem tödlichen Unfall im Baustellenbereich auf der A 6 bei Mannheim-Sandhofen bemühen sich an die 100 Einsatzkräfte um die Versorgung der Verletzten und die Bergung der Unfallstelle. Nach Augenzeugen-Berichten soll es eine Festnahme am Unfallort gegeben haben. Möglicherweise handelt es sich um den mutmaßlichen Unfallverursacher. Der Fahrer des Sattelzuges sei ins Stauende gerast und schob neun Autos ineinander, teilte die Polizei mit. Eine Frau kam ums Leben, vier Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwer verletzt. (mho)

Erstmeldung: Auf der A 6 bei Mannheim Sandhofen ereignete sich am späten Nachmittag erneut ein schwerer Unfall. Dabei kam eine Frau ums Leben. Nach Polizeiangaben krachte ein LKW in das Stauende an der Baustelle in Richtung Pfalz. Durch die Wucht des Aufpralls wurden neun Autos ineinander geschoben. Dabei zogen sich vier weitere Fahrzeuginsassen schwere Verletzungen zu. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. (mho)