Mannheim: Tötung nach Trinkgelage – Anklage wegen Mordes

Wegen Mordes hat die Staatsanwaltschaft Mannheim Anklage gegen einen 44-Jährigen erhoben. Die Behörde stellte zudem wegen Totschlags Antrag auf Unterbringung einer 33-Jährigen in einer Psychiatrie. Das teilte eine Sprecherin mit. Den beiden wird vorgeworfen, 2017 bei einem Trinkgelage in Mannheim einen 27-Jährigen getötet haben. Den Ermittlungen zufolge soll das Opfer angeblich behauptet haben, die beiden töten und dann Selbstmord begehen zu wollen. Die Beschuldigten fesselten den 27-Jährigen daraufhin. Er starb vermutlich infolge einer Knebelung. Der Mann habe sich mehrfach zur Sache geäußert, den Vorwurf aber nicht eingeräumt. (dpa/sab)