Mannheim: Totschlags-Prozess am Landgericht

Vor dem Mannheimer Landgericht muss sich heute eine Frau verantworten, die im vergangenen September ihren Lebensgefährten erstochen haben soll. Die 42jährige ist wegen Totschlags angeklagt. Laut Staatsanwaltschaft sei die lange andauernde  Beziehung mit dem 63jährigen Opfer von zunehmender Eifersucht geprägt gewesen. Am 5. September soll sie den Mann wiederholt aufgefordert haben, die gemeinsame Wohnung in Mannheim zu verlassen.  Im Affekt habe sie dem Opfer ein 15 Zentimeter langes Küchenmesser in den Bauch gestochen. Das Opfer verblutete in kürzester Zeit. Eine Nachbarin hörte den lautstarken Streit und verständigte die Polizei. Die Angeklagte soll bei der Tat angetrunken gewesen sein. Das Urteil soll am 22. März verkündet werden. (uwi)