Mannheim: Turmcafé im Stadthaus N 1 geschlossen

Wegen Mängeln beim Brandschutz hat die Stadt Mannheim das Turmcafé im Stadthaus N 1 mit sofortiger Wirkung geschlossen. Den Angaben zufolge moniert ein Gutachten, das seit letzter Woche vorliegt, insbesondere ungenügende Rettungswege. Unter anderem sei der Bau eines weiteren Teppenhauses erforderlich. Diese Investition müsse die Eigentümerin des Cafés, die Landesbank LBBW, jetzt prüfen. Der Pächter wurde von der sofortigen Schließung überrascht. Er betreibt das Café in dem 1991 gebauten Stadthaus seit 22 Jahren. Die Stadt will ihm jetzt bei der Suche nach einem Ausweichquartier behilflich sein. Möglicherweise seien derzeit leerstehende Gewerbeflächen auf anderen Etagen des Stadthauses geeignet, hieß es im Rathaus auf Anfrage. (mho)