Mannheim: Unfall auf Rheinbrücke war Ursache für Stau

Wegen eines Unfalls auf der Konrad-Adenauer-Brücke kam es am gestrigen Nachmittag zu langen Staus im Mannheimer Stadtgebiet. Wie die Polizei heute berichtet, war eine LKW-Fahrerin mit ihrem Sattelzug mit dem Wagen einer 27-jährigen Frau zusammengestoßen. Ein Baby im Wagen der 27-Jährigen erbrach sich und kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Die 37LKW-Fahrerin erlitt einen Schock. Weil der Lastzug einen Fahrstreifen der Konrad-Adenauer in Richtung Ludwigshafen blockierte, staute sich der Verkehr bis in die Mannheimer City. Wegen der hohen Abgasbelastung durch sich stauende Autos musste die Nordröhre des Fahrlachtunnels zeitweise gesperrt werden. Ein Ersatzfahrer fuhr schließlich den Sattelschlepper von der Brücke. Den bei dem Unfall entstandenen Schaden taxiert die Polizei auf 7.000 Euro. (pol/rk)