Mannheim: Unfall mit vier Fahrzeugen auf der A6, zwei Verletzte

Bei einem Auffahrunfall auf der A6 bei Mannheim wurde am Abend ein 39-jähriger Mann schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr er am Stauende ungebremst auf einen VW auf und beschädigte noch zwei weitere Autos. Der 39-Jährige Skoda-Fahrer wurde in eine Klinik eingeliefert und noch in der Nacht operiert, er schwebte aber nicht in Lebensgefahr. Auch der 55-jährige Fahrer des VW wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge der beiden Verletzten mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Die A6 in Richtung Heilbonn war zeitweise voll gesperrt, es entstand ein Stau von bis zu 5 Kilometern Länge.