Mannheim: Unfallflucht schnell aufgeklärt

Drei leicht verletzte Personen und ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls vom Sonntagmorgen in Sandhofen. Ein 70-jähriger Mann fuhr kurz nach sechs Uhr mit seinem Skoda auf der Frankenthaler Straße (B44) stadteinwärts. An der Kreuzung zur Bürstadter Straße nahm ihm ein zunächst unbekannter Autofahrer beim Rechtsabbiegen die Vorfahrt. Dabei geriet der Skoda ins Schleudern und kippte danach auf die Seite. Das Auto blieb auf der Fahrertür liegen. Der Fahrer sowie zwei Mitfahrer im Alter von 49 und 52 Jahren erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich in Krankenhäuser eingeliefert. Zwei weitere Insassen blieben unverletzt. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter. Bei der Unfallaufnahme konnte ein Kennzeichenschild aufgefunden werden, das der Verursacher bei der Kollision offenbar verloren hatte. Wenig später zeigte eine 28-jährige Frau bei der Polizei Lampertheim an, kurz zuvor einen Unfall im Mannheim-Sandhofen verursacht zu haben. Nach ersten Feststellungen handelte es dabei um die Verursacherin des Unfalls. Das aufgefundene Kennzeichen gehörte zu deren Auto. (pol/mj)