Mannheim: Verfahren beginnt – Angeklagter soll demenzkranke Frau ausgenommen haben

Seit heute muss sich zudem ein 28-jähriger Mann vor dem Mannheimer Landgericht verantworten, der eine demenzkranke Seniorin um über 300.000 Euro gebracht haben soll. Der Angeklagte soll sich das Vertrauen der heute 75-jährigen erschlichen und so – unter dem Vorwand sie zurückzuzahlen – an große Geldbeträge gekommen sein. Zudem soll er bei einer Bank einen Kredit über 50.000 Euro unter dem Namen der Dame aufgenommen und dabei deren Unterschrift gefälscht haben. Einen Großteil des Geldes soll er an Automaten verspielt haben. (mj)