Mannheim: Verfahren gegen Luisenpark eingestellt

Das Ermittlungsverfahren gegen die Betreiber des Mannheimer Luisenparks wegen der Haltung flugunfähiger Flamingos ist eingestellt worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Mannheim mit. Die 50 im Luisenpark gehaltenen Flamingos seien bereits vor dem Kauf kupiert gewesen. Außerdem liege der Kauf soweit zurück, dass ein mögliches Vergehen bereits verjährt ist, so die Begründung. Die Tierschutzorganisation PETA hatte in der Haltung der flug-unfähigen Flamingos und der Amputation der Vögel ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gesehen und Anzeige erstattet. /nih