Mannheim: Verkehrs-Rowdy bedroht Opel-Fahrer

Ein 19-jähriger Autofahrer aus Mannheim hat am Samstag einen 23-jährigen Opel-Fahrer genötigt, bedroht und beleidigt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Seat-Fahrer dem 23-Jährigen auf der B38a in Richtung Feudenheim dicht auf, gab Lichthupe und setzte sich anschließend neben den Opel, um den Fahrer zu beleidigen und zu bedrohen. Anschließend überholte der Rowdy ihn, stellte sich quer und zwang den Opel-Fahrer zum Anhalten. Der 19-jährige stieg aus und schlug sein Opfer durch die offene Seitenscheibe. Als dieser weiterfuhr, bewarf ihn der Teenager das Auto mit einem unbekannten Gegenstand und beschädigte den Kotflügel des Opel. Erst als der Beifahrer die Polizei verständigte flüchtete der Seat-Fahrer. Er sieht nun mehreren Anzeigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung, Beleidigung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Körperverletzung entgegen. /nih