Mannheim: Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zieht Bilanz für 2017

Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar zieht Bilanz für das Jahr 2017 und zeigt sich zufrieden mit dem Verbundergebnis. Im vergangenen Jahr waren rund 309 Millionen Fahrgäste mit Bussen und Bahnen im Verkehrsverbund Rhein-Neckar unterwegs. Das sind 0,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Verkauf von Fahrkarten brachte knapp 312 Millionen Euro ein. Dies bedeutet ein Plus von 2,7 Prozent. Dazu trug die Tarifanpassung bei. Während mehr Einzelfahrscheine gekauft wurden, ging die Zahl der verkauften Wochen- und Jahreskarten zurück. Oberstes Ziel des VRN bleibe weiterhin, den Öffentlichen Nahverkehr weiterzuentwickeln, auszubauen und bezahlbar zu halten. (sab)