Mannheim: Vermieter angeklagt wegen versuchten Mordes

Wegen versuchten Mordes und Körperverletzung steht ein Hausverwalter in Mannheim vor Gericht. Er soll der Anklage zufolge versucht haben, missliebige Mieter zu ermorden. Dem 55jährigen wird vorgeworfen, heimlich den Kamin eines Mehrfamilienhauses in Weinheim verschlossen zu haben. Zwei Mieterinnen erlitten Rauchgasvergiftungen. Eine Frau war durch das eingeatmete Kohlenmonoxid eingeschlafen. Ihr Hund weckte sie und verhinderte somit Schlimmeres. Der Maschinenbauingenieur gibt vor, er habe seine Mieterin nur ein bisschen ärgern wollen. Das Gericht entscheidet morgen. (ah)