Mannheim: Vogelgrippe im Luisenpark überstanden

Die verbliebenen 340 Vögel im Luisenpark sind nicht am Vogelgrippevirus erkrankt. Das ergab nach Angaben der Stadt Mannheim die dritte und letzte Probe durch Veterinäre. Bis zum Samstag werden die Volieren ein letztes Mal desinfiziert – eine Woche später soll der Ausnahmezustand aufgehoben werden. Im Oktober war der Vogelgrippe-Erreger bei zwei toten Fasanen im Luisenpark nachgewiesen worden. Aus Sicherheitsgründen wurden 90 weitere Vögel, darunter auch Pfauen und Enten, getötet. Seither sind alle Volieren geschlossen. Gefahr für den Menschen bestand nach Stadtangaben zu keiner Zeit. (mj)