Mannheim: Was man nicht alles für ein paar Erdbeeren tut

Zunächst schlug er einem Verkäufer auf dem Mannheimer Willy-Brandt-Platz grundlos mit dem Ellenbogen ins Gesicht, dann verzehrte er dessen Erdbeeren und letztlich spuckte er einem hinzugerufenen Polizisten ins Gesicht. Zudem warf der Mann laut Polizei einen Teil der ergaunerten Erdbeeren auf einen weiteren Standbetreiber und versuchte erfolglos, die Dienstwaffe eines Beamten zu entwenden. Ergebnis: Mehrere Beamte brachten den Mann handfest in Gewahrsam. Nachdem er sich beruhigt hatte, konnte er das Revier wieder verlassen. Er muss jetzt allerdings mit einer Strafanzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Diebstahl und Beleidigung rechnen. (mj)