Mannheim: Wieder brennt ein Gartenhaus – „Technischer Defekt“

Erneut hat in Mannheim ein Gartenhaus gebrannt: Am Samstagabend ging ein Häuschen im Stadtteil Schönau in Flammen auf. Als Ursache gibt die Polizei einen technischen Defekt an. Trotz schnellen Eingreifens konnte die Berufsfeuerwehr nicht verhindern, dass das Haus niederbrannte. Ein weiteres Gartenhaus wurde ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf 50.000 Euro. Während den Löscharbeiten wurde der Verkehr örtlich geregelt. Der nahe verlaufende Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt. In den vergangenen Wochen hat es mehrfach in Gartensiedlungen gebrannt. (wg)

RNF berichtete bereits am 5. Februar über die Brandserie: