Mannheim: Wieder Feuer im Käfertaler Wald

Kleinere Feuer im Käfertaler Wald hielten auch am Freitag die Feuerwehr auf Trab. Wie die Stadt Mannheim am Abend mitteilt, wurden vier Brände auf einer Fläche von jeweils 200 Quadratmetern gelöscht. Sämtliche Brände wurden durch Spaziergänger und Jogger gemeldet, ein Polizeihubschrauber aus Hessen und ein Rettungshubschrauber aus Mannheim halfen bei der Lokalisation. Alle Brandstellen befanden sich auf Mannheimer Gemarkung. Die Feuerwehr war mit 38 Kräften und 14 Fahrzeugen vor Ort. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr bittet um erhöhte Aufmerksamkeit und dringlich darum, Rauchen und offenes Feuer bei der derzeit herrschenden Trockenheit im Waldgebiet zu unterlassen. Am Donnerstag waren 35 000 Quadratmeter den Flammen zum Opfer gefallen (wir berichteten). Das Feuer war Polizeiangaben zufolge durch Glassscherben verursacht worden. (wg)