Mannheim/Buchen: Vier Jahre Haft für Unternehmer

Das Mannheimer Landgericht hat einen Buchener Unternehmer zu vier Jahren Haft verurteilt. Die Wirtschaftsstrafkammer befand den 42-Jährigen des besonders schweren Bankrotts in vier Fällen für schuldig. Als faktischer Geschäftsführer habe er der ACR GmbH „unerlaubt“ zwei Millionen Euro entnommen, die er unter anderem für seinen anspruchsvollen Lebensstil verwendet hatte. Das Gericht kam zum Schluss, dass dies zur Insolvenz der Telekommunikationsfirma geführt hat. (mj)