Mannheim: Schüler stürzt aus 4. Obergeschoss, lebensgefährlich verletzt

Am Mannheimer Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium ist am Mittag ein 15-jähriger Schüler aus dem vierten Obergeschoss gestürzt.

Nach Angaben der Polizei schwebt der Junge in akuter Lebensgefahr. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in die BG Unfallklinik nach Ludwigshafen. Die Beamten sehen nach ersten Ermittlungen kein Fremdverschulden und gehen von einem Unfall aus. Der genaue Hergang sei noch nicht geklärt. Der Unfall ereignete sich in der Pause, vermutlich beim Herumtoben. Mehrere Notfallseelsorger kümmerten sich danach um Schüler und Lehrer. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (rk, aktualisiert 16:40 Uhr)