Mannheim/Heidelberg: A 656 in Fahrtrichtung Heidelberg bleibt bis morgen gesperrt

Bei den am vergangenen Montag begonnen Spundwandarbeiten im Bereich der Brücke Schwabenstraße kam es zu Absetzungen im Untergrund unter der Autobahn. Die Absetzungen entstehen durch die unumgänglichen Vibrationen zum Einbringen der bis zu 17 Meter langen Stahlelemente.

Durch die Absetzungen des Untergrunds ist ein Hohlraum unter der Richtungsfahrbahn Heidelberg entstanden. Dieser Hohlraum muss mittels Beton verfüllt werden, um die Fahrbahndecke zu stabilisieren. Aufgrund der Aushärtezeit des Betons kann die Fahrbahn erst morgen, am Samstag, den 14.10.2017 um 6.30 Uhr, für den Verkehr wieder freigegeben werden und nicht wie ursprünglich geplant am heutigen Freitag um 17 Uhr.

Ab Montag, 16.10.2017 um 09:00Uhr, wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Heidelberg zum Einbringen der weiteren Spundwände erneut gesperrt. Die Sperrung ist durchgehend bis zum 27.10.2017 um 17:00 Uhr geplant und wird in den Nachtstunden nicht aufgehoben.

Der Autobahnverkehr der A 656 von Mannheim nach Heidelberg wird örtlich über die B 535 bei Schwetzingen umgeleitet. In Fahrtrichtung von Heidelberg nach Mannheim bleibt die Autobahn ohne Einschränkung nutzbar.

Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Projektseite im Beteiligungsportal des Regierungspräsidiums unter Aktuelle Baumaßnahmen: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref471/Seiten/L-656_Brueckenerneuerung_Ma_Friedrichsfeld.aspx

Aktuelle Meldungen zu Straßenbaumaßnahmen finden sich im Internet unter http://www.baustellen-bw.de und http://www.svz-bw.de/ oder als

HandyApp „VerkehrsInfo BW“ unter http://www.svz-bw.de/app.html.