Mannheim/Heidelberg: Mutmaßliche Einbrecherbande in Untersuchungshaft

Wegen des dringenden Tatverdachts mehrerer Wohnungseinbrüche hat die Staatsanwaltschaft Heidelberg Untersuchungshaft gegen vier Männer erlasst. Ihnen werden insgesamt zehn vollzogene Einbrüche im Umkreis von Mannheim, Karlsruhe und Heilbronn zur Last gelegt. Bei einer Fahndung nach einem versuchten Einbruch in Waibstadt wurden die Männer in ihrem Auto kontrolliert. In dem Fahrzeug befanden sich laut Polizei drei rumänische Staatsangehörige im Alter von 25, 43 und 44 Jahren. Da sich dort auch Aufbruchswerkzeuge und mutmaßliches Diebesgut befanden, wurde im Anschluss die Wohnung der Tatverdächtigen in Ludwigshafen durchsucht. Dort wurde ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 17 Jahren angetroffen. Bei der Durchsuchung wurden zehn Kilogramm Schmuck aufgefunden und sichergestellt. Der Wert des Schmuckes steht noch nicht genau fest. (pol/mj)