Mannheim/Schwetzingen: Ein Leichtverletzter bei Unfall auf A6 – Zwei Fahrer bemerken Unfallstelle zu spät

Leicht verletzt wurde ein 24-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am späten Abend auf der A 6 zwischen Mannheim und Schwetzingen. Er kam nach Polizeiangaben aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Der Verletzte wurde von zwei Ersthelfern aus dem Auto herausgeholt und zum Standstreifen gebracht. Zwei weitere Autofahrer bemerkten die Unfallstelle zu spät und stießen frontal mit dem Auto des 24-Jährigen zusammen. Verletzt wurde dabei nach Polizeiangaben niemand. Durch die Sperrung der Autobahn kam es in der Nacht zu einer Staubildung von bis zu 4 km. (asc)