Mannheim/Stuttgart: Bauarbeiten bremsen ICE-Verkehr ein

Vom 21. Juli bis voraussichtlich zum 1. September werden ICEs auf der Strecke zwischen Mannheim und Stuttgart wegen einer Erneuerung der Signaltechnik und Arbeiten am Stellwerk in Hockenheim rund 20 Minuten länger brauchen. Nach Bahnangaben reduziert sich die Höchstgeschwindigkeit der ICEs in dieser Zeit von 250 auf 160 KMH. Die Kosten für die Maßnahmen gibt die Deutsche Bahn mit rund 8 Millionen Euro an. (mj)