Maxdorf: Wieder Pfefferspray an Schulen versprüht – 17 Schüler leicht verletzt

Wieder ist an einer Schule in Maxdorf Pfefferspray versprüht worden. Bei dem Vorfall seien 17 Schüler leicht verletzt worden, teilte die Polizei heute mit. Zwei von ihnen wurden mit Atemwegsreizungen in eine Klinik gebracht. Nach den ersten Ermittlungen hatte ein Schüler das Reizgas zunächst in der Nähe der Schule gefunden. Ein Schulkamerad von ihm schaute es sich am Dienstagmittag in der Kantine an und drückte mehrfach den Auslöser. In den vergangenen Monaten war es immer wieder in Schulen im Land zu ähnlichen Vorfällen gekommen. (dpa/cal)