Maxdorfer Triathlon abgesagt

Maxdorf.  Der Maxdorfer Triathlon am Sonntag fiel dem Wetter zum Opfer. Ein Gewitter und starker Regen am Vormittag veranlassten die Verantwortlichen,  das Rennen abzusagen.

Der Start des Triathlons über die Mitteldistanz (2 km Schwimmen, 85 km Radfahren, 20 km Laufen) sollte um 9 Uhr erfolgen. Etwa eine halbe Stunde zuvor begann es zu gewittern, es folgten sintflutartige Regenfälle.  Zunächst sah es noch danach aus, dass zumindest ein „bike and run“ (Fahrrad und Laufen) durchgeführt werden könnte. Dann jedoch entschloss sich Orga-Chef Bernd Köhler, die 11. Auflage des Triathlons abzusagen. „Wir müssen so entscheiden. Das Risiko, dass auf der Radstrecke etwas passiert, ist viel zu groß“, begründete Köhler den Entschluss.  Jürgen Hilberath, Geschäftsführer des BASF Triathlon Cups Rhein-Neckar, und Dr. Markus Gomer vom Titelsponsor begrüßten den Entschluss, wie auch die beiden stärksten Athleten des Jahres 2011, Michael Göhner und Johannes Moldan.

Ob die Veranstaltung, die nur alle zwei Jahre stattfindet und im Cup 2013 nach Mußbach das zweite Rennen der Serie gewesen wäre, bereits im nächsten Jahr nachgeholt wird, steht noch nicht fest. (wg)