VfK Schifferstadt: Glücklich in der Deutschen Ringerliga

Die heile Welt des Sports – hat es nie gegeben und wird es vermutlich auch nie geben. Noch nicht mal innerhalb einer Familie, wie das Beispiel Ringen zeigt. Verband und Topclubs der olympischen Kernsportart haben sich nach langem Hin und Her vergangenes Jahr endgültig überworfen: Mehrere Vereine kehrten der Bundesliga den Rücken und machten ihr eigenes classement auf: Die Deutsche Ringerliga DRL. Unter den Rebellenclubs: Der VfK Schifferstadt. Und der steht jetzt im Finale der DRL – gegen Nendingen machten die Pfälzer vor wenigen Tagen den Finaleinzug klar, 16:11 gewann Schifferstadt das Duell auf eigener Matte. Rückkehr zum Ruhm also in neuem Umfeld?