Terror in Ludwigshafen? 12-Jähriger unter Verdacht

Der Fall eines zwölfjährigen Jungen, der zweimal versucht haben soll selbstgebaute Sprengsätze am Rathauscenter Ludwigshafen und auf dem Weihnachtsmarkt zu zünden, hat heute neue Brisanz bekommen. Möglicherweise könnten Anhänger der Terrormiliz islamischer Staat dahinter stecken. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt jetzt in dem Fall. Der 12jährige soll am 26. November auf dem Weihnachtsmarkt einen Anschlag geplant haben und wenige Tage später einen Rucksack mit einem Sprengsatz am Ludwigshafener Rathaus-Center deponiert haben, wir haben darüber berichtet.
Mittlerweile ist der strafunmündige 12jährige Junge unter der Obhut des Jugendamtes. Aber viele Fragen sind offen und vor allem, ob der Junge möglicherweise vom Islamischen Staat angestiftet oder angeleitet worden ist. Einzelheiten zu diesem Fall von Harald Bürk