Acht Verletzte bei Unfällen nahe Heidelberg

Am Samstagabend geriet der 70 Jahre alte Fahrer eines BMW aus noch ungeklärter Ursache auf der L535 auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Peugeot und einem Motorrad. Beim Versuch wieder auf seine Fahrspur zu gelangen, krachte er mit dem Nissan eines 28jährigen zusammen. Der 48 Jahre alte Biker erlitt bei dem Crash schwere, der mutmaßliche Unfallverursacher sowie fünf weitere Beteiligte leichte Verletzungen. Der Schaden wird mit rund 30 000 Euro angegeben. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Strecke zwischen Heidelberg-Kirchheim und Rohrbach voll gesperrt.
Auf der Umleitungsstrecke über die L598 bemerkte ein 50 Jahre alter Motorradfahrer das Abbremsen eines vorausfahrenden Audi zu spät und touchierte beim Versuch auszuweichen das Heck des Wagens. Dadurch stürzte der Biker und rutschte unter einen entgegenkommenden Alfa Romeo. Dabei erlitt der Krad-Fahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Er kam mit dem Rettungswagen in die Klinik. Die Strecke zwischen Heidelberg-Kirchheim und Sandhausen war rund vier Stunden gesperrt.