Adler im Schockzustand: Geoff Ward verlässt den MERC

Ein Jahr genügte Geoff Ward, um die Adler Mannheim zum Titel zu führen – auch deshalb sitzt der Schock tief. Der 53-jährige mache „wider Erwarten von seiner NHL-Ausstiegsklausel Gebrauch“, heißt es, eine überraschende Entscheidung, mit der man nicht mehr gerechnet habe, wie Adler-Boss Daniel Hopp ergänzt. Ward heuert als Co-Trainer bei den New Jersey Devils an. Manager Teal Fowler hat bereits mit der Suche nach einem Nachfolger begonnen. „Wir sind der festen Überzeugung, dass wir auch mit einem anderen Trainer erfolgreiches Eishockey spielen werden“, so Fowler. Wann die Adler einen neuen Cheftrainer präsentieren, ist derzeit allerdings noch unklar. Ward war erst im Sommer 2014 von den Boston Bruins in die Quadratestadt gewechselt.