Bad Dürkheim: Abtransport der „Schreitenden Pferde“

Wir befassen uns zunächst noch einmal mit den Nazi-Kunstwerken, die in Bad Dürkheim entdeckt wurden. Denn es dauerte Stunden, bis der Abtransport unter Dach und Fach war. Der Auftrag entpuppte sich als echte Herausforderung für das Technische Hilfswerk, denn die Kunstwerke wiegen viele Tonnen. Es wurde bereits dunkel, als Hitlers Bronzepferde endlich auf einem Sattelschlepper davonritten.

Jetzt lagern sie auf einem geheim gehaltenen Gelände der Bundespolizei, bis die Besitzverhältnisse endgültig geklärt sind.