BASF: Unglücksort freigegeben

Am 17. Oktober geschieht das Unglück – bei Arbeiten an einer Rohrleitungsstrecke der BASF entzündet sich das darin enthaltene Gas.
Die verheerende Explosion im Landeshafen Nord fordert 4 Menschenleben.
Jetzt, fünfeinhalb Wochen nach der Katastrophe, hat die Staatsanwaltschaft den Unglücksort freigegeben. Die Bilder vor Ort zeigen wieder, welche Kraft die Explosion hatte.