Brand in Heppenheimer Flüchtlingsunterkunft erregt die Gemüter

Beim Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim sind vier Bewohner verletzt worden. Die Polizei sucht fieberhaft nach der Ursache des Feuers. Einen technischen Defekt schließen die Ermittler aus.

Das sind im Moment die wichtigsten Fakten zu dem Unglück in der vergangenen Nacht.
Um 1.15 Uhr alarmierten Zeugen die Feuerwehr. Die hatte die Flammen schnell unter Kontrolle. Dennoch war das dreistöckige Haus zunächst unbewohnbar. Das Rote Kreuz brachte die 51 Asylbewerber in einem Not-Quartier unter.