Brand in Ludwigshafener Seniorenwohnhaus

Ein 63 Jähriger kam nach Polizeiangaben mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Eine 91 Jährige Bewohnerin erlitt einen Schock. Für die übrigen rund 40 Bewohner bestand wie es heißt keine Gefahr. Die Ermittler vermuten, dass der Brand im Fahrstuhl in der Nacht auf Montag vorsätzlich gelegt wurde. Es soll lediglich der Aufzug, nicht aber das Gebäude beschädigt worden sein.