Buchtipp: „Deathbook“ von Andreas Winkelmann

In Zeiten von NSA und Abhörskandalen ist die Empörung über das Ausspionieren privater Daten groß. Doch die ganze Aufregung bekommt noch einmal einen anderen Stellenwert, wenn man selbst betroffen ist. Wenn das Internet, wenn das web ein Eigenleben beginnt, wenn Verbrechen, wenn Mord ins Spiel kommen. Sascha Spataru und sein Gast thematisieren das in unserem Buchtipp des Monats. Sie sprechen über den Roman „Deathbook“ von Andreas Winkelmann.