Bundesweiter Protest: Aktionstag für mehr Personal in Krankenhäusern

Zehn Minuten für 162 000. Das klingt irgendwie kryptisch, dahinter verbirgt sich aber eine bundesweite Protestaktion der Gewerkschaft verdi, die es in dieser Form und in diesem Ausmaß bislang noch nicht gegeben hat. Es geht um fehlende und unbesetzte Stellen in den Krankenhäusern. Zehn Minuten für 162 000 – das bedeutet, dass viele Klinik-Beschäftigte im ganzen Land zehn Minuten demonstrierten. Sie wollten darauf hinzuweisen, dass nach den Berechnungen von verdi in den Krankenhäusern der Republik 162 000 Beschäftigte fehlen. Mehr als 20 Kliniken in der Region beteiligten sich an dem Protest. Der 24.06.2015  war übrigens nicht zufällig gewählt. In Bad Dürkheim kamen nämlich heute die  Gesundheitsminister von Bund und Ländern zu ihrer Jahrestagung zusammen.