Campus TV: Broken-Windows-Theorie

Eine mit Graffiti beschmierte Hauswand, Müll auf der Straße, ein eingeschlagenes Fenster – bereits erste Anzeichen des Verfalls eines Stadtviertels können eine Abwärtsspirale in Gang setzen und den Boden für Verbrechen wie Raub oder Mord bereiten.
Das ist zumindest die Kernthese der populären Broken-Windows-Theorie.
33 Jahre nach ihrer Veröffentlichung im US Magazin THE ATLANTIC ist sie umstrittener denn je.
Eine neue wissenschaftliche Studie nährt jetzt diese Zweifel.