Campus TV: Zungenschrittmacher gegen Apnoe

Die HNO-Ärzte der Universitätsmedizin Mannheim testen aktuell ein neues Verfahren gegen Schlafapnoe, den so genannten Zungenschrittmacher. Dass Schnarchen verbunden mit Atemaussetzern alles andere als eine Bagatelle ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Beim Zungenschrittmacher wird ein kleines Gerät in die Nähe des Schlüsselbeins implantiert, das die Atemtätigkeit erfasst und im Notfall Impulse an die Zungenmuskulatur sendet. Diese bewegt sich dann nach vorne und gibt die Atemwege frei. Wir haben uns die OP am Klinikum Mannheim angeschaut.