Chemieunfall in Viernheim

Am Mittag trat bei einem Betrieb im Industriegebiet gelblicher Rauch aus, der nach Polizeiangaben Salpetersäure enthielt. Polizei und Feuerwehr räumten das Gebäude und brachten die Arbeiter in Sicherheit. Anwohner wurden vorsorglich aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.Nach ersten Ermittlungen war es in der Firma für Oberflächenveredelung zu einer unkontrollierten Reaktion gekommen, als Chemikalien für eine Beschichtung zusammengegossen wurden. Die Feuerwehr band die giftigen Stoffe und brachte das Gemisch in einer Halle zusammen. Die Behörden gaben später Entwarnung: Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden.