Der Dreh mit dem Zweitwohnsitz: Mannheim will mehr Einwohner generieren

Mannheim fürht 2018 Zweitwohnungssteuer ein. Nach Angaben der Stadt sind derzeit rund 20.000 Menschen mit der Zweitwohnung in Mannheim gemeldet. Bürgermeister Christian Specht will sie dazu bewegen, ihren Erstwohnsitz in Mannheim anzumelden. Die Zweitwohnungssteuer beträgt 10 Prozent der Netto-Kalt-Miete. Zum Vergleich, in Ludwigshafen liegt die Abgabe ebenfalls bei 10, in Heidelberg bei 8 Prozent. Die Stadt rechnet mit Mehreinnahmen von bis zu 2 Millionen Euro jährlich. Sie sollen zur strukturellen Haushaltskonsolidierung beitragen.