Die Reportage: „Wenn man nur wüsste…“

Im Dezember 2012 sendete das Rhein-Neckar Fernsehen eine außergewöhnliche Reportage: “Wenn man nur wüsste…” zeigt die letzten Monate im Leben von Bärbel Freund. Im Alter von 61 Jahren entschloss sie sich, schwer krebskrank, ihre Wohnung aufzugeben und ins Hospiz zu gehen. Der Film zeigt die Stationen ihres letzten Weges, von den letzten Tagen in der eigenen Wohnung bis zu ihrem Tod, pietätvoll und einfühlsam. “Wie geht das, sterben?” ist eine der großen Fragen, die Bärbel Freund stellt – und die sie sich selbst beantwortet. Die Dokumentation folgt ihren Gedanken und Gefühlen auf eine sehr persönliche Weise.

In diesem Blogpost hat die Autorin des Films, Frauke Hess, ihre Gedanken zu dieser Produktion aufgeschrieben.