Die Wissensfabrik feiert Jubiläum: Das Netzwerk aus Unternehmen, Schulen und Mentoren gibt es seit 10 Jahren.

Deutschland hat nicht viele Ressourcen, nur seine Köpfe. Diese Erkenntnis ist hinreichend alt, aber dennoch richtig. Vor zehn Jahren machten sich neun Unternehmer auf den Weg, dem deutschen Bildungssystem – sagen wir es vorsichtig – unter die Arme zu greifen.

Bildungsexperten schufen im Auftrag der Wirtschaft – wissenschaftlich überprüft – Angebote, die die Lehrpläne zeitgemäß unterstützen sollten, vor allem in Mathematik, Naturwissenschaften, Technik und Informatik – den MINT-Fächern. Die „Wissensfabrik“ war geboren. Inzwischen ist ein vertrauensvolles Netzwerk aus Unternehmen, Schulen und Mentoren entstanden. Die „Wissensfabrik“ feierte dieser Tage in Ludwigshafen ihr erstes, kleines Jubiläum.