Dietmar Hopp eröffnet sechste „Alla-hopp!“-Anlage

Nach achtmonatiger Bauzeit übergab der Stifter das rund 11.000 Quadratmeter große Areal auf dem Geländes des ehemaligen Wasserwerkpaks in Ketsch an Bürgermeister Jürgen Kappenstein. Die Bewegungs- und Begegnungsanlage ist bereits die zweite im Rhein-Neckar-Kreis. Die Kosten  belaufen sich auf etwa 2 Millionen Euro. Insgesamt spendet die Dietmar-Hopp-Stiftung im Zuge der alla hopp-Aktion 19 Anlagen im Wert von rund 42 Millionen Euro an Gemeinden in der gesamten Metropolregion.