Doppelsalto und Zukahara: Elisabeth Seitz zwischen Bundesliga, Turnfest und Abitur

Sie ist Deutschlands beste Turnerin: Bei den Olympischen Spielen in London wurde sie 10. im Mehrkampf und sechste am Stufenbarren, ihrem Paradegerät. In der Weltspitze angekommen, nennt man sowas – doch auch hier gibt es für Elisabeth Seitz von der TG Mannheim so etwas wie Alltag.  Der heißt Bundesliga – und kann ebenfalls richtig aufregend sein: Erstmals nämlich war Mannheim Austragungsort eines Bundesliga-Wettkampfs – für Elisabeth Seitz als Boschafterin des in wenigen Tagen beginnenden Internationalen Deutschen Turnfests natürlich die Gelegenheit, Werbung zu treiben für die große Turnparty in der Region. (06.05.2013)