Eine Gemeinschaft feiert: Die jüdischen Kulturtage in Mannheim

Seit 30 Jahren gibt es die Synagoge in der Mannheimer Innenstadt – Grund genug für die Jüdische Gemeinde, die 2. Jüdischen Kulturtage zu organisieren.

Zurzeit knirscht es sozusagen diplomatisch zwischen der Jüdischen Gemeinde und den Ditib-Muslimen in der Stadt – Grund seien die „oft antisemitischen Äußerungen aus Ankara“, heißt es aufseiten der Jüdischen Gemeinde. Kein Problem, das seine Wurzeln in Mannheim hat also und sich hier auch nicht verfestigen sollte. Denn hier kommen die Kulturen und Religionen grundsätzlich gut miteinander aus.

Wie stark sich jüdische Mitbürger heute in Mannheim engagieren und wie ihre Kultur und Religion schon seit langer Zeit das Leben in der Stadt mit prägen – darum geht es diesmal in unserer Serie „Kontakt – vom kulturellen Miteinander in der Metropolregion“.