Einzelhandel: Streiks in Mannheimer City

Die Mannheimer Innenstadt war heute Mittag so etwas wie das Mekka für Angestellte des Einzelhandels. Aus dem ganzen Südwesten reisten Verkäufer an, um gegen niedrige Löhne, Entlassungen in ihrer Branche und Altersarmut zu demonstrieren. Seit Anfang April sind die Tarifverträge im Einzelhandel ausgelaufen, die Verhandlungen mit den Arbeitgebern gestalten sich für die Gewerkschaft ver.di schwierig. Das letzte Angebot von Ende Mai bezeichnen die Verhandlungsführer als „frech und schäbig“, weswegen die jetzt zur letzten Option greifen: Streiks, um den 490.000 Einzel- und Versandhandelsbeschäftigten allein in Baden-Württemberg zu einer besseren Lebensgrundlage zu verhelfen.