Entscheidung über Hochstraße: Der Ludwigshafener Stadtrat beschließt über den Ersatz für das marode Bauwerk

Über die Neugestaltung der maroden Hochstraße in Ludwigshafen haben wir in den vergangenen Wochen vielfach berichtet. Wie Sie wissen, erarbeiteten die Planer vier Modelle, wie der Ersatz dieser Verkehrsachse aussehen könnte. Als Favorit erwies sich die Version einer langen Stadtstraße. Heute nachmittag trat nun der Stadtrat in einer Sondersitzung zusammen, um eine Vorzugsvariante zu beschließen. Es war eine Ratssitzung, die wegen des großen Publikumsinteresses sogar in andere Sitzungsäle im Rathaus übertragen wurde.

Kurz nach 17 Uhr fiel dann nach knapp zweistündiger Beratung die lange erwartete Entscheidung: Der Ludwigshafener Stadtrat beschloss die bereits im Bürgerbeteiligungsprozess favorisierte Lösung einer langen Stadtstraße als Ersatz für die marode Hochstraße. Mit einer klaren Mehrheit im Stadtrat kann das Großprojekt nun in die Finanzierungsphase eintreten.

Änderungsanträge von FDP und den Freien Wählern wurden zuvor abgelehnt.

 

Unser Follow Up vom 25.03.2014

Wie gestern berichtet, stimmte der Stadtrat für eine ebenerdige Straße durch die Stadt als Ersatz für das Brückenbauwerk.
Die Entscheidung wurde unter anderem auch damit begründet, dass diese Vorzugsvariante das größte Potenzial für die Stadtentwicklung biete.
Mehr zu den Grundstücksreserven und dem Bedarf für Wohnungsbau und Büroflächen im folgenden Beitrag. http://www.rnf.de/mediathek/video/hochstrasse-abriss-und-das-entwicklungs-potenzial-wie-gross-ist-in-ludwigshafen-der-bedarf-fuer-340-000-quadratmeter-in-bester-city-lage/#.UzG5UYXhevM