Erste Erfahrungen: Die Heidelberger Bahnstadt und ihr Passivhaus-Standard

Klimschutz ist für Heidelberg ein wichtiges Thema. Und das schon seit 2007.
Damals beschloss die Stadt nämlich auf dem Gelände des früheren Güter- und Rangierbahnhofs einen neuen Stadtteil entstehen zu lassen.
Inzwischen ist das 116 Hektar große Gelände die größte PassivHaus-Siedlung der Welt.
Zehn Jahre später ist es nun Zeit für eine Bilanz.
Ist das Klimaschutz-Ziel erreicht und wie fühlen sich eigentlich die Bewohner des Stadtteils?